Hausanlage: Zwei WS48 an eine Fritzbox 7050

Geht das?

Ja! ABER: Diese Anlage ist nicht NSA-tauglich. Sie kann von keinem Abhördienst abgehört werden. Es gibt keine Trojaner in den Telefonen nur hin und wieder Würmer, wenn zu nahe an einer Pflanze deponiert.

  1. Fritzbox 7050 im Expertenmodus betreiben
  2. Beide Analog-Telephone anstecken und messen, ob sie mit ca. 40 Volt von der FB versorgt sind
  3. Über Web-Oberfläche der Fritzbox (Not-IP: 169.254.1.1)  Internettelefonie aktivieren mit einem Fake-Account, Hauptsache, man kommt in die Telefongeräte-Einstellungen
  4. Dort nacheinander die Geräte anmelden und Klingeltest bestehen lassen.
  5. Dann braucht man ein ’neues‘ analoges Telefon, welches auf beiden FON-Eingängen nacheinander angesteckt wird, um die ’spontane Amtsholung‘ zu deaktivieren. -> Hierzu für FON1: #11*0*#91** eingeben und für die FON2: #12*0*#91** eingeben. Jetzt sollte statt dem Amts-Ton (langes tüüüüüüüüt)  ein tüt-tüt-tüt kommen.
  6. Hat alles geklappt, dann kann man mit der ‚1‘ das erste Telefon und mit der ‚2‘ das zweite Telefon über die Wählscheibe anrufen.
  7. ENDLICH mal wieder ein Klingelton, der es Wert ist, so genannt zu werden…
  8. P.S. Sollte das mit dem Wählen nicht so immer klappen, dann läuft die Wählscheibe zu langsam oder zu schnell…kann alles eingestellt werden.

    Die funktionsfähige Hausanlage mit WS48 und WS48a.

Versuche mit WS38 Tisch- und Wandstation laufen noch…

ff.